Zu sehen ist ein Portraitbild des Mitarbeiters der Fachstelle Stefan Hintersdorf.

Stefan Hintersdorf

Stefan hat 2017 an der Kölner Universität den Bachelor in Intermedia gemacht. Er führte bis 2018 die GestaltBar an diversen Hauptschulen im Raum Köln und Bonn durch. Hier werden Themen wie Robotik, Coding und andere ähnliche Konzepte für Jugendliche zugänglich gemacht und somit erste Schritte in handwerkliche Tätigkeiten gelernt. Dabei werden beim Coding die Funktionen der Programmierung in einfacher Blocksprache vermittelt und kleinsten Schritten für alle vereinfacht. Auch bietet Stefan viele Workshopformate für junge Erwachsene an, die zwischen Schule und Arbeit stehen. Hier steht das Arbeiten 4.0 im Fokus. Von 2019 bi 2020 war er beim Projekt PowerUp – Medienpädagogik und Erziehungshilfe tätig, wodurch die Erziehungshilfe und die dortige Konzeption der Digitalisierung zu seinen Schwerpunkten hinzugekommen sind. Seit 2020 unterstützt er im 739 Medienprojekt die Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit dabei, praktische Medienarbeit in die Angebote mitaufzunehmen.

Fachgebiete:

  • Digitale Spiele / Games / Gameskultur / eSports
  • Gamedesign
  • Coding und Making
  • Workshops zu Social Media/Networks, Games (Sucht, Faszination eSports)
  • Gender- und Queer Studies
  • Medienerziehung
  • Konzeptarbeit

Ausblick der Medienpädagogik:
„Selbstständiges, freies und kreatives Arbeiten ist der Schlüssel zur optimalen Medienpädagogik.“

Click to listen highlighted text!