Zu sehen ist ein Portraitbild der Mitarbeiterin der Fachstelle Saskia Moes.

Saskia Moes

Saskia absolvierte ihren Bachelor Intermedia mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik an der Universität zu Köln und studiert dort nun den Zweifach-Master in Intermedia und Allgemeiner Erziehungswissenschaft. 2017 begann sie ihr dreimonatiges Praktikum beim Spieleratgeber-NRW und wurde anschließend als studentische Hilfskraft für das Projekt Krypto Kids übernommen. Seit 2019 unterstützt sie für die Fachstelle das Amt für Kinder, Jugend und Familie bei der Gesamtorganisation des Jugendforum NRW auf der gamescom. Sie übernimmt zudem redaktionelle Tätigkeiten für den Spieleratgeber-NRW sowie für die Broschüre „Digitale Spiele pädagogisch beurteilt“. Seit 2020 ist sie Teil des inklusiven Projekts Gaming Ohne Grenzen.

Fachgebiete:

  • Inklusive Medienarbeit
  • Gamespädagogik
  • Digitale Spiele / Games / Gameskultur
  • Mediengestaltung (Foto- und Videobearbeitung)
  • Redaktionelle Arbeit
  • Aktuelle digitale Trends der Jugendkultur
Zusatzqualifikationen:
Saskia machte ein Diplom für Projektmanagement an der Akademie Deutsche Pop in Köln. Weiterbildung für „Inklusive Medienarbeit“ im Jahr 2019.

Ausblick der Medienpädagogik:
„Eine Begleitung und Förderung der Kinder zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien ist essentiell. Sie müssen auf ein schnelllebiges, digitalisiertes Leben vorbereitet werden, um die Potenziale der neuen Medien voll ausschöpfen zu können und den Herausforderungen bewusst zu begegnen.“

Click to listen highlighted text!