Zu sehen ist ein Portraitbild des Mitarbeiters der Fachstelle Markus Sindermann.

Markus Sindermann

Markus Sindermann studierte Soziale Arbeit an der TH Köln. Nach seiner freiberuflichen Arbeit für unterschiedliche Auftraggeber im medienpädagogischen Bereich ist er seit 2014 für die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW tätig. Zunächst arbeitete er als Projektleiter für das Projekt Gecheckt! – Jugend, Medien und Familie. 2017 übernahm er zusätzlich als Geschäftsführer den Programmbereich Making und Coding. Seit Anfang 2020 ist er Leiter der Fachstelle und alleiniger Geschäftsführer. Er entwickelt partizipative Jugendprojekte rund um die Bereiche Gaming, Netzkultur, Kreativität und Medienbildung, die er mit unterschiedlichen Partnern in Nordrhein-Westfalen plant und entwickelt.

Fachgebiete:

  • Kreative Mediennutzung
  • Making und Coding
  • Digitale Trends
  • Projektkonzeption

Zusatzqualifikationen:

Neben dieser Tätigkeit ist er seit 2014 als Jugendschutzsachverständiger bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft tätig und unterstützt seit 2015 die Vorjury des Deutschen Multimediapreises mb21.

Ausblick der Medienpädagogik:
„Kinder und Jugendliche müssen den kreativen Umgang mit Medien erlernen, um für ihr Handeln einzustehen und an der Welt teilhaben zu können.“

Click to listen highlighted text!