Zu sehen ist ein Portraitbild der Mitarbeiterin der Fachstelle Malou Weiße.

Malou Weiße

Malou Weiße absolvierte ihr Magisterstudium in Kinder- und Jugendmedien an der Universität Erfurt. Sie schrieb ihre Magisterarbeit bei der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW und evaluierte dazu das Projekt PowerUp – Medienpädagogik und Erziehungshilfe. Dabei lernte sie die Fachstelle kennen und wurde in der Folge mit kürzeren Ferienprojekten beauftragt. Im März 2017 übernahm sie die Koordination des neu gestarteten Projektes hello world. Das Projekt richtet sich mit Workshops und Ferienaktionen an interessierte Kinder und Jugendliche, die einen Einblick in die Zusammenhänge digitaler Technik bekommen und sich kreativ mit ihr auseinandersetzen möchten. Gleichzeitig bietet das Projekt Praxistage für Pädagog_innen an, um sie auf eine Verankerung digitaler Tools in der Jugendarbeit vorzubereiten.

Fachgebiete:

  • Making, Coding und Robotik für Einsteiger_innen
  • Praktische kreative Medienarbeit
  • Grundlagen Kinder- und Jugendmedienkultur
  • Medienpädagogische Methoden
  • Konzeption, Organisation und Durchführung praktischer Workshops
  • Konzeption und Durchführung von Fort- und Weiterbildungen

Ausblick der Medienpädagogik:
„Eine digitalisierte Welt bietet Chancen, Teilhabe und gesellschaftliche Gestaltungsräume neu zu denken. Dazu bedarf es einem grundlegenden Verständnis digitaler Zusammenhänge – und zwar für alle Bürgerinnen und Bürger. Die Vermittlung eines solchen Verständnisses an Kinder und Jugendliche legt dafür einen ersten wichtigen Grundstein.“

Click to listen highlighted text!