Zu sehen ist ein Portraitbild der Mitarbeiterin der Fachstelle Lisa Hofmann.

Lisa Hofmann

Lisa Hofmann studierte Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik (B.A.) an der FH Münster. Als zertifizierte Medientrainerin arbeitete sie während ihrer Zeit in Münster beim Bürgerhaus Bennohaus mit Kindern und Jugendlichen. In Bereichen wie Film, Foto und Radio konzipierte und realisierte sie medienpädagogische Projekte. Ein großer Fokus der Arbeit lag auf der  Medienkompetenzvermittlung. Anschließend war sie im Rahmen eines Freiwilligendienstes im Ausland  für die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft (PASCH)“ in Kooperation mit dem Goethe Institut tätig. Ihre Aufgabenfelder waren unter anderem die Konzeption, Ausschreibung und Betreuung von sprachlichen und kulturellen Projekten an allen Projektschulen in Kooperation mit den Ansprechpartnern vor Ort (Direktor/innen,Fachleiter/innen, Freiwillige) und die Betreuung der Online-Medienkanäle. Seit Anfang 2020 arbeitet sie für die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW als

Medienpädagogin im Projekt hello world.

Fachgebiete:

  • Making, Coding und Robotik für Einsteiger_innen
  • Handlungsorientierte Medienpädagogik
  • Medienpädagogische Konzeption und Beratung
  • Interkulturelle Pädagogik
  • Frühkindliche Erziehung
Ausblick der Medienpädagogik:
„(Digitale) Medien als Sozialisationsinstanz begreifen und die positiven
Auswirkungen in den Vordergrund rücken, damit mündige Kinder und Jugendliche
in einem selbst-gestalterischen Prozess sich diese aneignen, persönliche
Netzwerke und jugendkulturelle Welten inszenieren können.“
Click to listen highlighted text!