Online-Seminare zur Digitalen Jugendarbeit

Die interaktiven Online-Seminare richten sich an Fachkräfte aus der Jugendhilfe. Dabei steht die Praxisanwendung der Themen im Mittelpunkt. Sie erhalten praktische Tipps zur Umsetzung, einen Einblick in die unterschiedlichen Funktionen und können sich über den Nutzen für Ihre Zielgruppe austauschen. Die Online-Seminare finden über Zoom statt.

Hinweis: Das Seminar Online Tools in der Jugendarbeit wurde vom 28.05 auf dem 02.06 verlegt. Sollten Sie sich bereits angemeldet haben, erhalten Sie eine Nachricht und können bei Bedarf natürlich kostenfrei stornieren.

Trendspiele - Faszination - Best Practice

26. Mai 2021 10-12.30 Uhr

In diesem Online-Seminar dreht sich alles um das Thema Gaming. Neben der Vorstellung von Trendspielen sowie Faszinationsaspekten und kritischen Faktoren digitaler Spiele, stehen auch Online-Games im Fokus, die besonders im Rahmen der Kontaktbeschränkungen durch den Corona-Lockdown an Popularität gewonnen haben. Hier gibt es Chancen für die Jugendarbeit, auch hybrid mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu bleiben, jedoch sollten auch jugend- und datenschutzrelevante Themen bedacht werden. Im Rahmen der Fortbildung sollen die vorgestellten Spiele auch gemeinsam ausprobiert werden. 

Im Online-Seminar beleuchten wir daher folgende Fragestellungen:

  • Worin liegt die Faszination von Games? Warum spielen Kinder und Jugendliche gerne?
  • Welche kritischen Faktoren gibt es? Wo liegen mögliche Suchtpotenziale und welche Jugenschutz-Maßnahmen greifen? 
  • Welche aktuellen Trendgames gibt es und welche Plattformen sind derzeit beliebt?
  • Welche analogen oder hybriden Best Practice Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es?

Verstehen - Anwenden - Nutzung in der Jugendarbeit

31. Mai 2021 10-12.30 Uhr

Durch die Corona-bedingten Schließungen der Kinder- und Jugendeinrichtungen und die vermehrte Online-Jugendarbeit, haben sich viele pädagogische Fachkräfte auf die Suche nach digitalen Tools gemacht, die nah an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen sind. Die, vor allem im Gaming-Bereich, beliebte Plattform Discord ermöglichte häufig, den Kontakt zu den Jugendlichen fortführen zu können. In diesem Online-Seminar wird tiefergehend betrachtet, wie Discord sinnvoll in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt werden kann. Worauf muss unbedingt geachtet werden, um einen sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit der Plattform bieten zu können? Wie können die Potenziale dieser Plattform voll ausgeschöpft werden?

Im Online-Seminar beleuchten wir daher folgende Fragestellungen:

  • Wie gehe ich mit dem Datenschutz der Plattform in der Jugendarbeit um?
  • Welche Tipps und Tricks gibt es, um einen eigenen Server in der Jugendarbeit zu nutzen? 
  • Worauf muss bei der Nutzung in der Kinder- und Jugendarbeit geachtet werden?
  • Welche Best Practice Angebote gibt es?

01. Juni 2021 13-15.30 Uhr

In der Welt von morgen könnte so einiges besser laufen! Wie diese Zukunft mitgestaltet werden kann, lernen Kinder und Jugendliche in der virtuellen Realität von CoSpaces. Durch Tools wie dieses haben wir die Möglichkeit, völlig neue Räume und Welten zu gestalten. Im Seminar wird der Umgang mit CoSpaces praktisch erkundet, sodass die Teilnehmenden anschließend eigene Welten erstellen können - ob mit dem einfachen Baukastensystem oder individueller Programmierung. Technische Vorerfahrungen sind nicht nötig, um beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. 

Im Online-Seminar beleuchten wir daher folgende Fragestellungen:

  • Was ist der Stand der Technik bei Virtual Reality?
  • Welche Chancen bietet das Medium?
  • CoSpaces - Was kann es?
  • Wie modelliere ich meine eigene Welt?
  • Wie kann ich CoSpaces für eigene Angebote einsetzen?
  • “Schüler*innen”- und Aufgabenverwaltung per Lehrenden-Account

02. Juni 2021 10-12.30 Uhr

Mit der Verlagerung der Jugendarbeit in den digitalen Raum werden Online-Tools immer wichtiger. Sie helfen dabei, digitale und hybride Angebote zu konzipieren und strukturiert durchzuführen - können aber auch dabei helfen, Angebote spannender zu gestalten. In diesem Seminar werden verschiedene Tools vorgestellt, die für die Arbeit von Fachkräften der Kinder- und Jugendarbeit und aus Bildung und Kultur nützlich sind. Gemeinsam werden dann erste Anwendungsideen geteilt und Konzepte entwickelt.

Im Online-Seminar beleuchten wir daher folgende Fragestellungen:

  • Was sind die Herausforderungen und Potenziale von digitaler und hybrider Jugendarbeit?
  • Welche Tools gibt es, die für die Jugendarbeit genutzt werden können?
  • Wie können diese Tools sinnvoll eingesetzt werden?
  • Welche Best Practise Beispiele gibt es?

07. Juni 2021 14-16.30 Uhr

Das Online-Seminar gibt den teilnehmenden Fachkräften einen  Überblick über praxisnahe und lebensweltorientierte Möglichkeiten der Online-Beteiligung von Jugendlichen. Dazu nimmt die Veranstaltung zunächst mit auf eine Reise durch die Entwicklungen von jugendlicher Online-Beteiligung im vergangenen Jahrzehnt und beleuchtet Chancen, aber auch Hindernisse und Herausforderungen, die bei der Initiierung von ePartizipation immer wieder eine Rolle spielten. Auf Basis dessen werden im Anschluss aktuelle Trends und praktische Tools zur politischen Jugendmedienbildung und Online-Beteiligung vorgestellt, gemeinsam diskutiert und reflektiert.

Gaming - Streaming - Jugendschutz

08. Juni 2021 12-14.30 Uhr

Online-Games erfreuen sich bei Kindern und Jugendlichen großer Beliebtheit. Doch die Gaming-Kultur ist sehr komplex und besteht nicht nur aus dem Akt des Spielens selbst. In den letzten Jahren sind bedeutende Phänomene wie Streaming und eSport immer zentraler im Gaming-Kosmos geworden. Diese bieten in der Jugendarbeit große Potenziale, beinhalten aber auch einige Fallstricke für pädagogische Fachkräfte. In dieser Fortbildung für Fortgeschrittene wollen wir daher eine tiefgreifende Expertise im Bereich Games Pädagogik vermitteln, die notwendig ist um den Teilnehmenden eine umfassende pädagogische Angebotsentwicklung zu ermöglichen und sich auf alle Fälle vorbereiten zu können.

Im Online-Seminar beleuchten wir daher folgende Fragestellungen:

  • Was bedeutet der Jugendschutz für die Arbeit mit Games im Allgemeinen?
  • Was ist eSport, und wie nutzen wir dieses Phänomen in der Jugendarbeit?
  • Welche Bedeutung hat die Streaming-Plattform Twitch für die Gaming-Kultur? Welche Fallstricke gibt es in der Jugendarbeit?
  • Welche verschiedenen Bindungsfaktoren bieten digitale Spiele? Worauf müssen wir in der Präventionsarbeit achten?
  • Welche aktuellen Beispiele gibt es aus der Arbeit mit Games?

16. Juni 2021 12-14.30 Uhr

Mobbing unter Kindern und Jugendlichen hat es schon immer gegeben. Doch durch digitale Medien hören Konflikte und Beleidigungen im Privatraum oder der Jugendeinrichtung nicht mehr auf und werden von vielen betroffenen Kindern und Jugendlichen als große Belastung wahrgenommen. Zudem hat sie eine veränderte Dynamik: Sie verläuft oft anonym, rund um die Uhr und kann eine große Anzahl an Zuschauenden gesehen werden. Um Jugendlichen einen Schutzraum bieten zu können sind Einrichtungen der Jugendhilfe gefordert, sich damit auseinanderzusetzen.

Der Workshop schildert die Dynamik des Cybermobbings, nennt Erkennungsmerkmale und stellt verschiedene Konzepte, Materialien und Projekte zum präventiven Umgang vor.

18. Juni 2021 10-12.30 Uhr

Fake News sind in der heutigen Zeit allgegenwärtig, insbesondere in Sozialen Netzwerken sieht man sich damit konfrontiert. Darum ist es wichtig Fake News erkennen zu können und beispielsweise von Satire zu differenzieren. Für sowohl Jugendliche, als auch Erwachsene erscheint es vor diesem Hintergrund relevant über Informationskompetenzen zu verfügen, sodass Nachrichten von Fake News unterschieden werden können. Neben Fake News werden auch die sich rasant weiterentwickelnden Deepfakes im Rahmen des Vortrags beleuchtet. Abschluss bilden methodische Herangehensweisen, um über die einzelnen Thematiken  aufzuklären.  

Im Online-Seminar beleuchten wir daher folgende Fragestellungen:

  • Was und woran erkennt man  Fake News?
  • Wieso ist Informationskompetenz für die Jugend so wichtig?
  • Deepfake, ein neuer Trend. Worauf muss ich da achten?
  • Welche Methoden helfen mir den Jugendlichen das ganze Thema gut aufzuschlüsseln?

Verstehen - Haltung entwickeln - aktiv werden

23. Juni 2021 10-12.30 Uhr

Instagram ist bei jungen Menschen sehr beliebt und bietet viele Möglichkeiten der Interaktion. Während der pandemiebedingten Schließzeiten hat es sich für viele Einrichtungen zu einem der wichtigsten Kommunikations-Tools entwickelt. Für die Kinder- und Jugendarbeit tun sich zahlreiche Chancen auf, lebensweltorientiert mit ihren Besucher*innen in Kontakt zu treten,  neue Zielgruppen zu erreichen oder sich mit anderen Einrichtungen zu vernetzen. Doch auch bei diesem Tool gilt es Stolpersteine zu vermeiden und Risiken von Anfang an entgegen zu wirken. 

Im Online-Seminar beleuchten wir daher folgende Fragestellungen:

  • Welche Funktionen bietet die Plattform? Welchem Schema folgt Instagram und wie funktionieren Algorithmen? 
  • Wie vertragen sich die Leitlinien pädagogischer Arbeit mit den Rahmenbedingungen von Instagram?
  • Wie schaffen Einrichtungen/Fachkräfte dabei einen möglichst sicheren Nutzungsrahmen? 
  • Welche Tipps und praktische Ansätze lohnen sich für Einsteiger*innen, um Instagram partizipativ mit Kindern und Jugendlichen zu nutzen?

28. Juni 2021 10-12.30 Uhr

TikTok ist eines der schnellst wachsenden Sozialen Netzwerke der heutigen Zeit und hat viele Jugendliche in seinen Bann gezogen. In diesem Seminar werden die Hintergrund der App durchleuchtet und was genau hinter TikTok steht. Die Schnelllebigkeit der App kann für Außenstehende eine echte Herausforderung darstellen und Trends sind schneller vorbeigezogen, als man denkt. Daher wird in diesem Seminar nicht nur ein aktueller Einblick auf die Trends gegeben, sondern auch auf generelle Trends und Formate dieses Sozialen Netzwerks. 

  • Worin besteht die Faszination des Netzwerks und woher kommt es überhaupt?
  • Was sind die aktuellen Trends auf der Plattform?
  • Wo bestehen Chancen und  Risiken von TikTok für Jugendliche und die Jugendarbeit?
  • Welche Methoden kann man mit und um TikTok herum anwenden und entwickeln?

Sinnvoll konzipieren -  kreativ werden - Partizipation ermöglichen 

30. Juni 2021 10-12.30 Uhr

Immer mehr pädagogische Fachkräfte nutzen Instagram als Kommunikationskanal zu ihren Besucher*innen und auch, um sich mit anderen Einrichtungen zu vernetzen. Dieses Online-Seminar richtet sich an alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit und aus Bildung und Kultur, die Instagram bereits kennen und nutzen. Wir geben Anregungen, wie die verschiedenen Funktionen von Instagram für die pädagogische Arbeit nutzbar gemacht und sich Einrichtungen auf Instagram positionieren können. 

Dazu behandelt das Seminar folgenden Fragestellungen:

  • Warum sollten sich Einrichtungen auf Instagram sichtbarer machen?
  • Wie lassen sich Inhalte so gestalten, dass sie zur Einrichtung und zur Zielgruppe passen? 
  • Wie können die Funktionen von Instagram partizipativ genutzt werden?
  • Wie können pädagogische Fachkräfte Social Media nachhaltig in ihrer Arbeit einsetzen?

Anmeldung geschlossen

Click to listen highlighted text!