Das Bild zeigt eine Videokonferenz mit den Teilnehmenden von Jugend hackt.

Jugend hackt in Köln 2020 – Einladung zur digitalen Abschlusspräsentation

Ursprünglich sollte Jugend hackt in Köln bereits im Mai stattfinden. Alle Weichen waren gestellt, als die Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung in Kraft traten. Das Event wurde auf Ende November verschoben in der Hoffnung, dass sich die Situation entspannt. Doch die Lage ist ernster als je zuvor. Daher wird bei Jugend hackt in Köln 2020 erstmals rein digital mit Code die Welt verbessert! Unterstützt von ehrenamtlichen Mentor*innen entwickeln rund 25 Teilnehmer*innen vier Tage lang digitale Werkzeuge, Prototypen und Konzepte für eine bessere Zukunft. 

Die Projektergebnisse werden am Sonntag, den 29. November 2020 ab 15 Uhr vorgestellt. Alle Interessierten sind dazu eingeladen, den Livestream der Abschlusspräsentation mitzuverfolgen. 


Digitale Umsetzung  

Open Source und Datenschutz stehen bei Jugend hackt stets an erster Stelle. Für die digitale Durchführung wurden demnach Tools ausgewählt, die diese beiden Kriterien erfüllen. Die Teilnehmenden lernten sich bereits zwei Wochen vorab in einem Vortreffen kennen und tauschten sich über ihre Projektideen und Visionen aus. Erste Vorschläge wurden in Gruppen zu Projektentwürfen konkretisiert, sodass zum Start des eigentlichen Hackathon-Wochenendes mehr Zeit zur Projektarbeit und dem Austausch gegeben ist. Vor Beginn des Events erhielten die Teilnehmenden und Mentor*innen Verpflegungspakete, die mit Snacks, Stickern, Sponsoring Merchandise und weiteren Geschenken gefüllt waren. So konnte ein wenig Event-Feeling zu den Jugendlichen nach Hause geschickt werden. An dieser Stelle möchten wir den zahlreichen Menschen danken, die auf unseren Spendenaufruf auf Betterplace.org reagiert haben. Die Care-Pakete waren vor allem Dank ihrer Spende möglich! 


Jugend hackt ist ein nicht-gewinnorientiertes Programm der gemeinnützigen Vereine Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. und mediale pfade. org – Verein für Medienbildung e.V. und wird in Köln von der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW als regionaler Partner veranstaltet. Kooperationspartner ist die Stadt Köln. Als Förderer wirkt das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Gesponsert wird die Veranstaltung von adesso insurance solutions und cyber:con.

Wir danken Ihnen herzlich für die Möglichkeit, Jugend hackt in Köln 2020 auch in dieser schweren Zeit stattfinden zu lassen!

Foto: CC-BY 4.0 Jugend hackt, Foto: Leonard Wolf

Click to listen highlighted text!