Zu sehen ist das Logo von Gaming ohne Grenzen.

Gaming ohne Grenzen erhält besondere Anerkennung beim Dieter Baacke Preis 2021

Am Freitag, den 19. November 2021, wurde der Dieter Baacke Preis 2021 verliehen. Auch unsere Fachstelle darf sich über eine Auszeichnung freuen! Denn Gaming ohne Grenzen erhält eine besondere Anerkennung in der Kategorie “Inklusive und intersektionale Projekte”.

Danke!

Gaming ohne Grenzen – so heißt das Projekt der fjmk, welches im April 2020 an den Start ging. In fünf wöchentlich stattfindenden inklusiven Spieletestergruppen werden digitale Spiele und assistive Technologien im Kölner Raum getestet. Die Ergebnisse der Tests werden auf der barrierefreien Projekt-Webseite allen Interessierten zugänglich gemacht.

Die gesamte Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW bedankt sich herzlich beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) für diese tolle Auszeichnung. Dank gilt auch der Aktion Mensch und congstar, die dieses Projekt möglich machen. Auch möchten wir uns bei unseren Projekt-Botschafter*innen Melanie Eilert und Dennis Winkens und allen Pädagog*innen aus den verschiedenen Einrichtungen bedanken, die uns mit ihrer Expertise zur Seite stehen.

Ganz besonders bedanken wir uns bei unseren Spieletester*innen, die das Kernstück unseres Projekts sind und auf deren Erfahrungen Gaming ohne Grenzen fußt. 

Wir gratulieren an dieser Stelle herzlich allen anderen Preisträger*innen!

Click to listen highlighted text!