Zwei Hände einer Frau halten einen schwarzen XBOX-Controller.

Games

2008 wurde das Medium Computerspiel offiziell zum Kulturgut anerkannt. Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW erkennt seit Jahren den Stellenwert dieses oftmals negativ konnotierten Mediums und und setzt sich dafür ein, dass dieses vielfältig in unterschiedlichen Bildungsorten eingesetzt wird. Gamespädagogik ist eine komplexe medienpädagogische Disziplin, die vor allem nach 2004 durch einen ausgeprägten präventiven Charakter gekennzeichnet war. Der schnelle Wandel der Technik erschwert es, eine zeitgemäße, praktische und lebensweltorientierte Medienpädagogik anzubieten, die Chancen und Risiken im Blick behält. Wir verstehen uns als akzeptierende Medienpädagog_innen, die Angebote aus dem bestehenden Medienverhalten der Kinder und Jugendlichen heraus entwickeln. Mithilfe von kreativen Angeboten sollen den Heranwachsenden Reflexionsorte bereitgestellt werden.

Passende Programme

Die Fachfortbildung Games im Fokus der Jugendhilfe, die jährlich während der gamescom stattfindet, möchte nicht nur das Phänomen Games darstellen, sondern den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang innerhalb der Jugendkultur aufgreifen und für Transparenz sorgen. Dazu gehört auch, die facettenreiche Jugendkultur, die sich rund um digitale Medien dreht, aufzugreifen und zu erörtern. Games im Fokus der Jugendhilfe wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans NRW durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Die Jugendredaktion des Spieleratgeber-NRW und der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW präsentiert auf dem CTRL-Blog Themen rund um Technik, Games und Jugendkultur. Jugendliche aus ganz NRW schreiben nicht nur Artikel über ihre Erfahrungen, sondern berichten von Events und Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen.

Der Spieleratgeber-NRW ist die pädagogische Informationsplattform zu Computer-, Konsolenspielen und Apps und dient als Ergänzung zu den gesetzlichen Kennzeichen der USK. Zusätzlich dient das Projekt als pädagogischer Reflektor der Gaming-Kultur und bietet wertvolle Anregungen zur zeitgemäßen Medienerziehung und Didaktik. Der Spieleratgeber-NRW wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans NRW durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Gecheckt! – Jugend, Medien und Familie ist ein Projekt für Jugendämter und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in Nordrhein-Westfalen, die Jugendmedienprojekte konzipieren und durchführen möchten. Das Projekt unterstützt die Einrichtungen bei der Umsetzung dieser Medienprojekte, die sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche vor Ort richten. Gecheckt! – Jugend, Medien und Familie wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans NRW durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Next Level — Festival for Games widmet sich virtuellen Spielwelten als Kunstform und Kulturtechnik innerhalb der Gesellschaft. Das Festival vereint Fans und Fachleute der digitalen Spielekultur und bietet Input zu den Themenschwerpunkten Bildung, Kunst und Wirtschaft. Neben dem Festival gibt es auf dem Blog des Festivals das ganze Jahr über spannende Artikel zu den Themenschwerpunkten zu lesen. Die Onlineredaktion sowie die Social Media Kanäle werden von der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW betreut.

Klicken zum Vorlesen!